STELLEN­AUSSCHREI­BUNG 004/2022

Die Otto-von-Guericke- Universität Magdeburg (OVGU) ist eine forschungsstarke, regional vernetzte und international orientierte Profiluniversität.

Banner

An der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik ist am Institut für Informations- und Kommunikationstechnik, Fachgebiet Mobile Dialogsysteme, eine Stelle zur

wissenschaftlichen Mitarbeit (m/w/d)

zu besetzen.


Entgelt­gruppe:
13 TV-L
Ein­stellungs­datum:
zum nächstmögl. Termin

Befristung:
3 Jahre

Arbeitszeit:
100 %

Das Fachgebiet Mobile Dialogsysteme beschäftigt sich u.a. mit der Bereitstellung von Techniken für sprachbasierte Remote-Unterstützung von Therapie und Erstberatung. In diesem Bereich ist auch das von der VW-Stiftung geförderte Projekt AnonymPrevent angesiedelt. Das Projekt AnonymPrevent untersucht sowohl Einsatz als auch Verbesserung von innovativen KI-basierten Anonymisierungstechniken im Anwendungsfall der Erstberatung und präventiven Fernbehandlung von Menschen, die sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen. Ziel ist eine akustische Anonymisierung, die zwar die Identität eines Patienten (gegeben durch Stimme und Sprechweise) anonymisiert, gleichzeitig aber den für eine klinisch-diagnostische Beurteilung relevanten Gehalt an Emotionen und Persönlichkeitsausdruck beibehält. Die Anonymisierung der Stimme für die telefonische Kontaktaufnahme, sowie für weiterführende ggf. durch Videotelefonie ergänzte Therapien werden durch Variational Autoencoder mit Differential Digital Signal Processing bzw. Avatar-basierter Kommunikation umgesetzt. Im Rahmen des Projektes arbeiten Sie gemeinsam mit anderen Wissenschaftlern an an der prototypischen Entwicklung, Evaluierung und iterativen Verbesserung einer entsprechenden Anonymisierungslösung.

Ihre Aufgaben:

  • Bearbeitung des Projektes AnonymPrevent
  • Prototypische Entwicklung, Evaluation und iterative Verbesserung von ML-Algorithmen zur akustischen und visuellen Anonymisierung
  • Mitarbeit an ML-Algorithmen zum Erhalt von Sprachinhalt und Emotionalität
  • Durchführung und Überwachung von Evaluierungsexperimenten zur Sprecheridentifikation (Voice-Identifikation)
  • Mitarbeit und Durchführung von Validierungsexperimenten zur Sprecheranonymisierung (VoiceConversion) und Spracherkennung (ASR)
  • Mitarbeit an der Entwicklung perzeptueller Ähnlichkeitsmaße für den Emotionserhalt
  • Entwurf und Programmierung von Verfahren im Bereich der Sprachsignalverarbeitung

      Die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Qualifikation im Rahmen einer Promotion ist gegeben und wird dementsprechend unterstützt.

      Ihr Profil:

      • Abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung (Master/Diplom) im Studiengang Elektrotechnik, Informationstechnik, Informatik, Kybernetik oder in verwandten Gebieten
      • Fundierte Kenntnisse in der Anwendung von Deep-Learning Techniken
      • Fundierte Kenntnisse im Bereich der Spracherkennung
      • Fundierte Kenntnisse von wesentlichen Skript- und Programmiersprachen (C, Perl, Python etc.) werden erwartet
      • Kenntnisse im Bereich der ML-basierten visuellen Analyse, insbesondere openCV, Facial Recognition, Unity
      • Expertise im Umgang mit unix-artigen Systemen ist wünschenswert
      • Neugierde in Bezug auf die Erkundung von und das Experimentieren mit neuen Technologien
      • Bereitschaft zur interdisziplinären Arbeit insbesondere im Bereich Privacy, Usability, Legal-Aspects
      • Eine hohe soziale Kompetenz, Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit
      • Interesse an der Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern und Praktikern im Rahmen einer hoch engagierten Entwicklergemeinschaft
      • Die Bereitschaft zur Teilnahme an renommierten Konferenzen und internationalen Tagungen, um Projektergebnisse zu präsentieren
      • Fließende Englisch- oder Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sind erforderlich

      Eine Weiterbeschäftigungsmöglichkeit wird angestrebt.

      Bei inhaltlichen Fragen zur ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich bitte an Herrn Jun.-Prof. Ingo Siegert unter Tel. 0391/67-50060 bzw. per E-Mail: ingo.siegert(at)ovgu.de.

      Wir bieten Ihnen neben allen üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes weitere Vorteile, wie die Möglichkeit, die Arbeitszeit flexibel zu gestalten. Moderne Arbeitsbedingungen, vielfältige Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten und ein von den Mitarbeitenden sehr geschätztes gutes Miteinander zeichnen uns aus. Darüber hinaus bieten wir vielfältige Sport- und Freizeitangebote, eine umfangreiche Verpflegung in unseren Mensen und Cafeterien sowie eine betriebliche Gesundheitsförderung.

      Die Otto-von-Guericke-Universität ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt. Ihre Bewerbung ist bei uns willkommen, unabhängig von Geschlecht, kultureller und sozialer Herkunft, Alter oder sexueller Orientierung. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen und ihnen Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

      Bitte beachten Sie die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten unter: https://www.uni-magdeburg.de/Datenschutz_Bewerber.html

      Ihre vollständige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) senden Sie bitte bis zum 31. Januar 2022 (Posteingang) über das Online-Bewerbungsportal.



      Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
      Dezernat Personalwesen

      Familie

      FidH Logo
      Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung