STELLEN­AUSSCHREI­BUNG 238/2022

Die Otto-von-Guericke- Universität Magdeburg (OVGU) ist eine forschungsstarke, regional vernetzte und international orientierte Profiluniversität.

Banner

An der Fakultät für Maschinenbau ist am Institut für Arbeitswissenschaft, Fabrikautomatisierung und Fabrikbetrieb, Lehrstuhl Produktionssysteme und -automatisierung - vorbehaltlich der Mittelzuweisung - eine Stelle zur

wissenschaftlichen Mitarbeit (m/w/d) im Bereich Produktionssysteme und -automatisierung

zu besetzen.


Entgelt­gruppe:
13 TV-L
Ein­stellungs­datum:
01.10.2022

Befristung:
2 Jahre
Arbeitszeit:
100 %
  • Haben Sie BWL, (Wirtschafts-)Ingenieurwesen, Informatik oder ein anderes verwandtes Fach studiert?
  • Suchen Sie nach einer Möglichkeit zum Einstieg in die Themen Industrie 4.0, Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Automatisierung mit starkem Industriebezug?
  • Möchten Sie auf einer vollen Stelle an Ihrer Promotion arbeiten?

Der Lehrstuhl für Produktionssysteme und -automatisierung sucht nach Lösungen für das effiziente Management komplexer Produktions- und Logistiksysteme. Wir kombinieren Grundlagen- und angewandte Forschung und unterstützen Unternehmen direkt beim Übergang in das Zeitalter der vierten industriellen Revolution. Gerade die Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern und Praktikern aus komplementären Gebieten, wie Biologie, Physik, Mathematik, Psychologie und Versicherungslehre, ist für uns der Schlüssel für innovative Forschung und Lehre!

Ab Oktober 2022 sucht unser Team nach einer/m wissenschaftlichen MitarbeiterIn (m/w/d), um als festes Teammitglied Forschung, Lehre und Industriekooperation aktiv zu unterstützen. Im Mittelpunkt der Tätigkeit wird die Bearbeitung eines geförderten Forschungsprojekts im Bereich Nachhaltigkeits- und Reputationsrisiken stehen. In diesem Themenfeld unterstützen wir Sie intensiv bei Ihrem Promotionsvorhaben, indem wir Sie bei der Themen- und Methodenwahl, im Schreibprozess und natürlich bei der Motivation unterstützen.

Der/die ideale Bewerber(in) hat

  • einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss (Master/Diplom) in (Wirtschafts)Ingenieurwesen oder Betriebswirtschaftslehre oder einem verwandten Fachgebiet,
  • erste Berufserfahrung in den Bereichen Produktion und Logistik (das nötige Fachwissen kann aber auch im Zuge Tätigkeit erworben werden),
  • ein hohes Level an analytischen Fähigkeiten, arbeitet lösungsorientiert, übernimmt die Initiative, ist beurteilungs- und entscheidungsfreudig und weist effektive Schreib- und Sprachkompetenz (Deutsch als Muttersprache ist von Vorteil aber nicht zwingend, Englisch Level C1) auf,
  • die belegbare Fähigkeit, interkulturell mit Industriepartnern und Studierenden zu kommunizieren,
  • die Fähigkeit, multiple Prioritäten in einem schnellen, terminorientierten Arbeitsumfeld zu setzen,
  • starke organisatorische Fähigkeiten zur Koordinierung von abteilungsübergreifenden Aufgaben,
  • ein hohes Interesse an den Themenbereichen Nachhaltigkeit, Digitalisierung, Produktionsnetzwerke und Risikomanagement,
  • eine hohe Affinität zum wissenschaftlichen Arbeiten und Schreiben sowie die Bereitschaft sich intensiv in das Forschungsgebiet einzuarbeiten,
  • ein selbstbewusstes Auftreten und idealerweise bereits Erfahrungen im eigenständigen Präsentieren und
  • die Fähigkeit als ein aktives Teammitglied in einer internationalen Forschungsumgebung zu arbeiten, in der Arbeitsbelastung und Informationen geteilt werden.

      Der/die erfolgreiche Bewerber(in) wird

      • neue Methoden erforschen, um nachhaltigkeitsbezogene Risiken einzuschätzen und mögliche langfristige Folgen für die Reputation von Industrieunternehmen zu bewerten,
      • in akademischen Beratungs- und Industrieprojekten arbeiten und
      • zur Lehre im Bachelor- und Masterprogramm im fachlichen Bereich der Produktionssysteme und -automatisierung beitragen.

      Wir bieten

      Ein/e wissenschaftlicher/In MitarbeiterIn erhält Betreuung und Unterstützung, um qualitativ hochwertige Forschung zu betreiben und eine Dissertation anzufertigen. Die Stelle in Vollzeit ist verfügbar ab Oktober 2022 und ist zunächst befristet auf zwei Jahre. Eine Verlängerung ist vorbehaltlich der verfügbaren Mittel vorgesehen und ausdrücklich erwünscht. Die Vergütung erfolgt nach TV-L13.

      Bei inhaltlichen Fragen kontaktieren Sie Prof. Dr. Julia Arlinghaus über das Sekretariat des Lehrstuhls: sekretariat-iaf@ovgu.de.

      Bewerbungen sollten ein Motivationsschreiben, einen Lebenslauf und Zeugnisse enthalten. Bitte geben Sie auch Ihr frühestmögliches Einstiegdatum an. Eingehende Bewerbungen werden sofort gesichtet und der Bewerbungsprozess läuft fort, bis die Stelle besetzt ist.

      Wir bieten Ihnen neben allen üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes weitere Vorteile, moderne Arbeitsbedingungen, vielfältige Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten und ein von den Mitarbeitenden sehr geschätztes gutes Miteinander. Darüber hinaus bieten wir vielfältige Sport- und Freizeitangebote, eine umfangreiche Verpflegung in unseren Mensen und Cafeterien sowie eine betriebliche Gesundheitsförderung.

      Die Otto-von-Guericke-Universität ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt. Ihre Bewerbung ist bei uns willkommen, unabhängig von Geschlecht, kultureller und sozialer Herkunft, Alter oder sexueller Orientierung. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen und ihnen Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Die Otto-von-Guericke-Universität setzt sich für die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern ein.

      Bitte beachten Sie die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten unter: https://www.uni-magdeburg.de/Datenschutz_Bewerber.html

      Ihre vollständige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) senden Sie bitte bis zum 17. August 2022 (Posteingang) über das Online-Bewerbungsportal.



      Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
      Dezernat Personalwesen

      Familie

      FidH Logo
      Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung