STELLEN­AUSSCHREI­BUNG 022/2023

Die Otto-von-Guericke- Universität Magdeburg (OVGU) ist eine forschungsstarke, regional vernetzte und international orientierte Profiluniversität.

Banner

An der Fakultät für Maschinenbau ist am Institut für Werkstoff- und Fügetechnik, Lehrstuhl Metallische Werkstoffe, eine Stelle zur

wissenschaftlichen Mitarbeit (m/w/d) auf dem Gebiet der biokompatiblen metallischen Werkstoffe

zu besetzen.


Entgelt­gruppe:
13 TV-L
Ein­stellungs­datum:
11.04.2023

Befristung:
vrs. 1 Jahr
zur Vertretung der Stelleninhaberin während der Elternzeit

Arbeitszeit:
100 %

Ihre Aufgaben:

Die Stelle umfasst Lehr- und Forschungsaufgaben. Es sind auf dem Gebiet der biokompatiblen metallischen Werkstoffe insbesondere im Endoprothetikbereich wissenschaftliche Projekte zu bearbeiten. Wesentliche Fragenstellungen und Untersuchungsziele sind dabei die Mikrostruktur-Eigenschaftskopplungen insbesondere zu den korrosiven Systemeigenschaften von künstlichen Gelenken (Schulter, Knie, Hüfte, Ellenbogen etc.). Dabei soll eine Schnittstelle zu den Forschenden an der Fakultät für Medizin (insb. Experimentelle Orthopädie) gebildet werden um Themen gemeinschaftlich voranzutreiben und weiterzuentwickeln. Die aktive Beteiligung bei der Vorbereitung und Bearbeitung von Drittmittelprojekten wird ebenso erwartet wie die Bereitschaft zur Übernahme von Lehrveranstaltungen im Bereich des Studiengangs Biomechanical Engineering und verwandter Studienprogramme an der Fakultät für Maschinenbau.

Die Stelle schließt außerdem die Funktion als Studiengangfachberater:in des Masterstudiengangs „Biomechanical Engineering“ ein. Dies beinhaltet die Beratung von Studierenden in allen fachlichen Fragen zum Studium und die Vermittlung von Kontakten zu weiteren beratenden Stellen, wenn das die Fragen/Probleme der Studierenden erfordern. Es sollen weiterhin in Personalunion auch die Aufgaben der Studiengangkoordination übernommen werden. Diese Aufgaben umfassen die Verantwortung für die Aktualität der Studiendokumente, Vorschläge zu Änderungen der Studiendokumente, die Vorbereitung der zugehörigen Beschlussdokumente und Vorstellung dieser in den zuständigen Gremien der Fakultät sowie die Erarbeitung von Informations- und Werbematerialien. Zum Verantwortungsbreich gehört weiterhin die organisatorische Studierbarkeit des Studiengangs und eine transparente und aktuelle Informationskultur. Neben der Tätigkeit als Studiengangfachberater:in soll der Forschungsschwerpunkt, der mit dem Studiengang verknüpft ist, durch Mitarbeit bei Antragstellungen, Unterstützung bei Projektbearbeitungen und Veröffentlichungen sowie durch den Aufbau und die Erweiterung eines bestehenden Netzwerks gestärkt werden.

      Ihr Profil:

      Voraussetzung ist eine abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung (Diplom, M.Sc.) im ingenieurwissenschaftlichen Bereich (z. B. Maschinenbau oder Medizintechnik mit Fokus auf Werkstofftechnik/Materialwissenschaft). Gute Kenntnisse der Anatomie und Physiologie, Biomechanik, Materialanalytik und Werkstoffprüfung sowie der biomedizinischen Gerätetechnik und Biomaterialien sind erwünscht. Fähigkeiten der wissenschaftlichen Bearbeitung von komplexen, interdisziplinären Forschungsthemen sind zu belegen sowie Berufserfahrung im Projektmanagement und idealerweise Auslandserfahrungen.

      Ein großes Maß an Selbstständigkeit und Engagement sowie eine nachgewiesene Publikationstätigkeit im Bereich Medizintechnik, Biomechanik und Biomaterialien werden vorausgesetzt. Hohes Interesse an angrenzenden Arbeitsgebieten, sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift sowie ausgeprägte Teamfähigkeit, Anpassungsvermögen und Kooperationsbereitschaft werden erwartet.

      Das Institut für Werkstoff- und Fügetechnik kooperiert im Rahmen von Forschungsprojekten mit Industriepartnern und bietet somit ideale Arbeitsbedingungen und Vernetzungsmöglichkeiten.

      Bei inhaltlichen Fragen zur ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich bitte an Prof. Dr.-Ing. habil. Thorsten Halle unter Tel. 0391/67-54541 oder per E-Mail: thorsten.halle(at)ovgu.de.

      Wir bieten Ihnen neben allen üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes weitere Vorteile, moderne Arbeitsbedingungen, vielfältige Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten und ein von den Mitarbeitenden sehr geschätztes gutes Miteinander. Darüber hinaus bieten wir vielfältige Sport- und Freizeitangebote, eine umfangreiche Verpflegung in unseren Mensen und Cafeterien sowie eine betriebliche Gesundheitsförderung.

      Die Otto-von-Guericke-Universität ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt. Ihre Bewerbung ist bei uns willkommen, unabhängig von Geschlecht, kultureller und sozialer Herkunft, Alter oder sexueller Orientierung. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen und ihnen Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Die Otto-von-Guericke-Universität setzt sich für die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern ein.

      Bitte beachten Sie die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten unter: https://www.uni-magdeburg.de/Datenschutz_Bewerber.html

      Ihre vollständige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) senden Sie bitte bis zum 28. Februar 2023 (Posteingang) über das Online-Bewerbungsportal.



      Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
      Dezernat Personalwesen

      Familie

      FidH Logo
      Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung